drucken

Leitbild

Wer sind wir?

Nach der Gründung im Januar 2005, hat die Fondation Barry vom Maison Hospitalière du Grand-St-Bernard (Geistlicher Orden der Chorherren vom Grossen Sankt Bernhard), die Zuchtstätte mit den berühmten Bernhardiner-Hunden übernommen. Seit April 2005 ist unsere Stiftung die Besitzerin der 300 Jahre alten Zucht. Damit sind wir die weltweit älteste und bedeutendste Bernhardiner-Zuchtstätte.

Aktuell besitzt die Fondation Barry 27 Hündinnen und 8 Rüden. Entsprechend der Tradition der Bernhardiner vom Grossen Sankt Bernhard, züchten wir in erster Linie Kurzhaar-Hunde. Lediglich 8 Bernhardiner in unserem Besitz sind langhaarig.

Durchschnittlich werden in unserer Zucht pro Jahr 20 Welpen mit Stammbaum geboren. Ein Team, bestehend aus einem Tierarzt, einer Rassespezialistin und 10 Tierpflegern, sorgt für ihr Wohlbefinden, ihre optimale Entwicklung und garantiert eine professionelle Ausbildung.

Die Fondation Barry ist Mitglied beim Schweizer St.-Bernhards-Club und als gemeinnützige Institution anerkannt.

 

Unsere Mission

  • Sichern des Fortbestandes der berühmten und legendären Hunde vom Grossen Sankt Bernhard durch eine Zuchtstätte, die auf ethischen und wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht
  • Erhaltung des typischen Hospiz-Hundes
  • Präsenz unserer Hunde an ihrem Ursprungsort, dem Pass des Grossen Sankt Bernhard
  • In der Schweiz und weltweit als Referenz in Zuchtfragen anerkannt sein
  • In der Öffentlichkeit bekanntmachen, dass die Barrys vom Hospiz (Bernhardiner-Hunde) sowohl ein schweizerisches Kulturgut als auch Symbol der Freundschaft zwischen Hund und Mensch sind.