MENU
Jetzt spenden

Barry auf der Skyway Monte Bianco

Barry lebte Anfang des 19. Jahrhunderts beim Hospiz und war sicherlich der berühmteste aller Rettungshunde des Passes: Er rettete das Leben von über 40 Personen. Seine Geschichte ist sagenumwoben und hat sehr zur Entstehung des guten Rufes der Bernhardiner beigetragen. Die Fondation Barry hat 2005 von den Chorherren vom Grossen Sankt-Bernhard die Zuchtstätte mit den berühmten Bernhardiner-Hunden übernommen. Seither ist die Stiftung Besitzerin der weltweit ältesten Zucht des Schweizer Nationalhundes. Zudem leitet sie in Martigny das Barryland Museum mit allem Wissenswerten über die Geschichte des Hundes und des Hospizes. Barry hat vor allem ein Herz aus Gold. Er liebt den Kontakt mit Menschen und braucht diesen. Er hilft uns nun schon seit Jahrhunderten: In der Vergangenheit als Rettungshund und heute als «Therapeut». Seit 2012 zielt die Fondation Barry mit Erfolg auf begleitete Interaktionen der Tiere im Sozialbereich in Seniorenheimen, Hospitälern, Gefängnissen und Schulen. Das Event soll durch die spannende Geschichte der Bernhardiner das touristische Band zwischen Italien und der Schweiz, zwischen dem Wallis und dem Aostatal verstärken.


Programm

• Infostand der Fondation Barry über Aufzucht und Aktivitäten bei der Mittelstation Pavillon

• Anwesenheit der Bernhardiner und die Möglichkeit kleine geführte Spaziergänge durch den Botanischen Garten zu machen.

• Präsentation des Dokumentarfilms «Die Hunde vom St. Bernhard» des Schweizer Regisseurs Romano Venziani über die Geschichte des Hospizes, der berühmten Hunde und über die Aktivitäten der Fondation Barry (um 12, 13, 14 und 15 Uhr, 20 Minuten)

• Vorführung einer Reihe von Filmen und Videoclips

• Aktivitäten für Kinder

• Wettbewerb


Info

Die Spender der Fondation Barry erhalten auf Vorlage ihrer Mitgliedskarte an der Seilbahnkasse einen Rabatt von 50 % auf den offiziellen Preis.



Datum

25. August 2019

Zeit

11:00 – 16:00 Uhr, Station Pavillon

Veranstaltungskalender

Spenden Sie jetzt