MENU
Donate Now
Header image

Zu Besuch in der Physiotherapie


Die Bandbreite der therapeutischen Behandlungen und Aktivitäten für Hunde hat in den letzten Jahren zugenommen. Unter anderem werden Physiotherapie, Osteopathie und Hydrotherapie angeboten. Die Bernhardiner der Fondation Barry profitieren ebenfalls von diesen Behandlungen, die eine hervorragende Ergänzung zur traditionellen Veterinärmedizin darstellen und in manchen Fällen zur Vermeidung invasiver Eingriffe beitragen

image

Wir begleiten in diesem Artikel die Hündinnen Waiana (20 Monate) und Wenda (bald 10 Jahre) zu einer ihrer Physiotherapie-Einheiten, um Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser einen besseren Einblick in die neuen Methoden zu geben.

Die Tierarztassistentin Jiliane erwartet unsere vierbeinigen Freunde bereits und empfängt sie herzlich. Bei Waiana und Wenda sind keinerlei Anzeichen von Unbehagen spürbar.

Heute ist Waiana als Erste an der Reihe. Nachdem man bei ihr in Folge einer Lahmheit eine Ellbogendysplasie diagnostiziert hatte, wollte man die Hündin anfangs operieren. Die Dysplasie ist von einer Fehlentwicklung der Knochenachse gekennzeichnet. Langfristig kann es dazu führen, dass diese nicht mehr richtig im Gelenk „einrastet“, was schmerzhafte Reibungen zur Folge hat.

Nach Rücksprache mit dem Tierarzt hat sich der Zuchtverantwortliche Manuel Gaillard schliesslich für Physiotherapiestunden bzw. zunächst vor allem für Hydrotherapiebehandlungen entschieden. Damit sollen Waianas Muskeln wiederaufgebaut und ihre Ellbogengelenke entlastet werden.

Jiliane fordert Waiana auf, eine Reihe von Cavalettis (ca. 20 cm hohe Stangen) zu überwinden, damit sie ihre Pfoten höher heben muss und sich ihre Tiefensensibilität verbessert. Dann steht für die Hündin eine Gleichgewichtsübung auf dem Programm: Sie legt ihre Vorderpfoten auf eine Wippe, danach verlagern zwei Personen sie langsam von einer Seite auf die andere. Diese ungefähr zehn Minuten andauernde Übung trainiert das Gleichgewicht und zeigt auf, wie Waiana die Positionsänderungen ausgleicht.

image

Dann lässt Jiliane Waiana in eine Badewanne steigen. Nachdem die Hündin darin Platz genommen hat, wird die Wanne
bis zur gewünschten Höhe mit Wasser befüllt. Sobald das Laufband in Gang gesetzt wird, beginnt Waiana zu laufen und vergnügt sich gleichzeitig mit einem Spielzeug. Dieses Aktivbad dauert zehn Minuten. Waiana läuft dabei mit einer Geschwindigkeit von 1,7 km/h. Die Hydrotherapie ermöglicht eine gelenkschonende Stärkung der Muskulatur und ist deshalb die ideale Übung für Waianas Ellbogenprobleme.

Nach Verlassen der Badewanne verbringt Waiana noch rund zehn Minuten liegend mit Kühlbeuteln auf den Ellbogen, um die Entzündung zu lindern, während Jiliane Wenda auffordert, nun auch die verschiedenen Übungen zu absolvieren.

Wenda ist beinahe zehn Jahre alt. Für einen Bernhardiner ist das ein beachtliches Alter. Es beginnen sich verschie-
dene Schmerzen und Beschwerden bemerkbar zu machen. Bei Wenda insbesondere im Bereich der Wirbelsäule, die übermässig steif geworden ist. Die Übungen dienen der Erhaltung bzw. Kräftigung der Muskulatur und sollen die Gelenkigkeit fördern. Die Funktionen des Bewegungsapparats sollen bestmöglich und so lange wie möglich schmerzfrei aufrechterhalten bleiben.

image

Wenda beginnt zuerst in weiteren und nach und nach enger werdenden Achterschleifen zu laufen. Dies begünstigt die Muskelarbeit und die beidseitige Beweglichkeit. Anschliessend nimmt Wenda die Cavalettis in Angriff, bevor sie sich mehrmals setzt und wieder aufsteht. Die Bemühungen und die Bereitwilligkeit von Wenda werden ebenso wie die Anstrengungen von Waiana vor ihr gelobt und immer wieder mit gern gesehenen Leckerlis belohnt!

Wenda beendet ihre Sitzung mit einer auf ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten abgestimmten Hydrotherapie-Einheit. Es handelt sich bei ihr um einzelne Abschnitte zu je drei Minuten mit zweiminütigen Pausen dazwischen. Wenda, die das Wasser liebt, steigt gerne in die Wanne und beginnt zu trinken, sobald Wasser eingelassen wird. Sie läuft auf dem Laufband mit einer Geschwindigkeit von 1,2 km/h. Nach Verlassen der Wanne wird sie mit einem Tuch abgerieben und getrocknet. Während das im Sommer genügt, kommt in der kalten Jahreszeit zusätzlich noch ein Haartrockner zum Einsatz.

image

Vielversprechende Ergebnisse
Bei Waiana und Wenda, die seit Mai ein- oder zweimal pro Woche Physiotherapie bekommen, sind laut Tierpflegerin Léa deutliche Verbesserungen erkennbar. Léa ist für die Koordination und den Verlauf der Physiotherapiesitzungen unserer Bernhardiner verantwortlich.„Waiana lahmt kaum noch und wir haben festgestellt, dass sie muskulöser geworden ist. Was Wenda betrifft, so ist sie gelenkiger und wendiger geworden. Und das ist wichtig, um in ihrem Alter einen guten Gesundheitszustand beizubehalten“.

Wenda und Waiana haben die Einheit sichtlich genossen. Sie haben aktiv mitgemacht und waren rundum zufrieden, weil man sich mit ihnen beschäftigt hat. Nun ist es jedoch an der Zeit für unsere beiden Protagonistinnen, die Heimfahrt anzutreten, um sich in der Zuchtstätte eine wohlverdiente Ruhepause zu gönnen.

image

Could also be interesting for you

preview image for next content

Thematic sponsorship

Institutional donating

Your donations help!

Fb Spenden

Donations

Fb Spenden Patenschaften

Dog sponsorhip

Fb Spenden Stiftungen

Thematic sponsorship

Fb Spenden Legate

Legacies

Fb Spenden Unternehmen

Company

Make a Donation Now